Büro für nachhaltige Architektur
Über uns

Büro für nachhaltige Architektur

Über uns

Das ist unsere Sicht, was ökologisches Bauen heißt

Kurz gesagt sind wir ein Architekturbüro für nachhaltige Architektur. Aber das ist aus unserer Sicht sehr viel mehr als das, was heute in Deutschland vielfach als „grüne Architektur“ oder „ökologisches Bauen“ angepriesen wird. Die Grundlage unserer Arbeit als Architekten ist für uns das Bauen mit Holz sowie dauerhaft gut funktionierende Gebäude. Nachwachsende Rohstoffe und eine ökologische Bauweise standen für uns immer gleichermaßen im Fokus. Entsprechend der jeweiligen Bauaufgabe erarbeiten wir für komplexe Fragestellungen einfache Lösungsansätze. Für uns bedeutet eine nachhaltige Bauweise, dass die Gebäudetechnik natürliche Potentiale unterstützt, aber nicht die Architektur bestimmt. Als Architekten, Energieberater und Experten für zirkuläres Bauen entwickeln wir gesunde, natürliche und effektive Architektur – in Deutschland und im europäischen Ausland gleichermaßen. So entstehen intelligente Gebäude, die über Jahrzehnte hinweg gut funktionieren, nutzungsoffen sind und deren Baustoffe man am Ende ihrer Lebensdauer wiederverwenden oder wiederverwerten kann. Das nennen wir wirklich nachhaltiges Bauen.

Holzbau

Als gelernte Holzhandwerker haben wir eine besondere Verbindung zum Baustoff Holz. Es ist sicher der wichtigste nachwachsende Rohstoff (NAWARO) und hat viele Vorteile. Holz ist durch seine speziellen Eigenschaften vielseitig einsetzbar. Zudem beeinflusst es durch seine feuchtigkeitsregulierenden Eigenschaften das Raumklima positiv – für gesundes Wohnen. Der rasante Technologiefortschritt der vergangen Jahre ermöglicht sogar die Verwendung von Holz als wesentlichen Baustoff im Hochhausbau. Wir nutzen für unsere Architektur das gesamte Spektrum wirtschaftlicher und ökologischer Vorteile dieses nachwachsenden Baustoffs. Gerade in Zeiten zunehmender Ressourcenknappheit sind wir davon überzeugt, dass Holz der Baustoff der Zukunft ist – für eine wirklich nachhaltige Architektur.

Cradle to Cradle / Zirkuläres Bauen

Schon lange beschäftigt uns die Frage nach der Verfügbarkeit und der Verwendung der begrenzten Rohstoffvorräte unserer Erde – nachhaltige Materialien sind aus unserer Sicht diejenigen, die später wiederverwendet werden können, statt als Müll zu enden. Denn die Gebäudeerrichtung und der Betrieb von Gebäuden verbrauchen über 50% unserer globalen Ressourcen. Im intelligenten Umgang mit Baustoffen und Energie steckt deshalb eine große Chance für zukunftsfähiges Bauen, für wirklich nachhaltige Architektur. Daher planen wir Gebäude, die auch Energie erzeugen, anstatt sie nur zu verbrauchen. Und setzen Materialien ein und verwenden Konstruktionen, die dauerhaft den Wert der eingesetzten Ressourcen gewährleisten. Als Pioniere des zirkulären Bauens in Deutschland integrieren wir diese Potentiale in unsere Architekturprojekte.

Baukultur

Jedes Gebäude prägt seine Umgebung nachhaltig und hat gesellschaftliche Auswirkungen. Deshalb muss ein Gebäude aktiv einen positiven Beitrag leisten: Es soll progressiv und zukunftsorientiert sein. In einem kontextbezogenen, lokalen Entwurfsansatz entwickeln wir Architektur auf Augenhöhe mit allen Beteiligten – denn nur so kann das Bauen zu wirklich nachhaltigen Orten beitragen. Dadurch entstehen Lösungen, die Identität stiften, verstanden und angenommen werden. Dabei ist gezielte Partizipation ein immanenter Bestandteil unserer Arbeit. Architektur kann auf diesem Weg zu einem Stück Baukultur werden. Und so helfen, dass tatsächlich nachhaltige Städte und Gemeinden entstehen.

Mitgliedschaften

Wir sind Mitglied der deutschen Gesellschaft für nachhaltiges Bauen (DGNB), im AktivPlus e.V. sowie dem Cradle to Cradle e.V.

  • Jörg Finkbeiner

    Jörg Finkbeiner

    Freier Architekt

    Jörg Finkbeiner, Dipl.- Ing. Architekt, wurde in Freudenstadt im Schwarzwald geboren. Er absolvierte eine Ausbildung zum Schreiner und ein Architekturstudium an der TU Berlin. Seit 2006 ist er – zusammen mit seinem Büropartner – Geschäftsführer von Partner und Partner Architekten. Seit 2011 ist Jörg Cradle to Cradle Consultant und gehört damit zu den Pionieren dieser Idee im Bereich Architektur in Deutschland. Das heißt, er war und ist maßgeblich daran beteiligt, das Prinzip der Wiederverwertbarkeit von Rohstoffen im Bauwesen bekannt zu machen – für mehr Nachhaltigkeit in der Baubranche. Jörg war Lehrbeauftragter und wissenschaftlicher Mitarbeiter an der TU Berlin und unterrichtete bis 2017 im Rahmen einer Professur unter anderem „nachhaltiges Konstruieren“ an der Hochschule Detmold. Neben der Arbeit im Büro ist er als Referent bei Veranstaltungen zu den Themen Wiederverwendung von Baumaterialien, Holzbau, Baukultur und Sustainable Cities bundesweit aktiv.

  • Klaus Günter

    Klaus Günter

    Freier Architekt

    Klaus Günter wurde im Jahr 1971 in Freudenstadt geboren. Nach seiner Ausbildung zum Zimmermann (1992 bis 1994) studierte er Architektur an der Technischen Fachhochschule Berlin. Es folgte eine Anstellung bei feddersenarchitekten, wo er sich überwiegend mit Wettbewerben und Grafik beschäftigte. Danach folgten verschiedenen Engagements in Barcelona, unter anderem für Red Bull oder WWP. Im Jahr 2006 gründete er gemeinsam mit Jörg Finkbeiner das auf Nachhaltigkeit fokussierte Architekturbüro Partner und Partner Architekten, das die beiden Diplomingenieure gemeinsam betreiben.

Team

  • Ulrike Kube
    Ulrike Kube
    Dipl.-Ing. Arch.
  • Jeroen Meissner
    Jeroen Meissner
    Dipl.-Ing. Arch.
  • Silvia Grossinger
    Silvia Grossinger
    M.Sc. Arch.
  • Ufuk Sagir
    Ufuk Sagir
    Dipl.-Ing. Arch.
  • Veit Burgbacher
    Veit Burgbacher
    M.Sc. Arch
  • Jae-Young Lee
    Jae-Young Lee
    M.Sc. Arch
  • Jil Velden
    Jil Velden
    B.Sc. Arch
  • Felix Göttel
    Felix Göttel
    M.Sc. Arch
  • Maren Vetter
    Maren Vetter
    M.Sc. Arch
  • Katharina Fritz
    Katharina Fritz
    M.Sc. Arch
  • Hanui Sori You
    Hanui Sori You
    M.Sc. Arch
  • Carolin Friedrich
    Carolin Friedrich
    M.Sc. Arch
  • Sara Sarbandy
    Sara Sarbandy
    Dipl. Ing. Arch - Office Management-Öffentlichkeitsarbeit
  • Fabian Fleckenstein
    Fabian Fleckenstein
    Urbane Zukunft M.A
  • Andreas Wendt
    Dipl. Ing (Arch)
  • Isabelle Wolpert
    Isabelle Wolpert
    M.Sc. Historische Urbanistik
  • Raúl Vásquez Iñiguez
    Raúl Vásquez Iñiguez
    M.Sc. Arch
  • Oskar Ellwanger
    Oskar Ellwanger
    M.Sc. Arch
  • Lisa Templiner
    Lisa Templiner
    M.Sc. Arch
  • Timo Voßhagen
    Timo Voßhagen
    B.Sc. Arch
  • Kerstin Krüger
    Kerstin Krüger
    M.Sc. Arch
  • Hille Haupt
    Hille Haupt
    Dipl. Kommunikationsdesignerin- Office Management
  • Stefan Unger
    Stefan Unger
    Architekt
  • Olga Zeiser
    Olga Zeiser
    B.Sc. Arch
  • Johannes Jenny
    Johannes Jenny
    M.A. Arch
  • Quirin Dilling
    Quirin Dilling
    M.Sc. Arch
  • Mairi Zountsa
    Mairi Zountsa
    B.Sc. Arch
  • Svenja Blumberg
    Svenja Blumberg
    B.Sc. Arch
  • Tabea Wendlinger
    Tabea Wendlinger
    B.A. Arch
  • Tjaša Kogovšek
    Tjaša Kogovšek
    M.Sc. Arch. Urb.
  • Aida Conde Izquierdo
    Aida Conde Izquierdo
    M.Sc. Arch
  • Stefan Schmidt
    Stefan Schmidt
    M.A. Arch
  • Hanna Rabes
    Hanna Rabes
    angehende B.Sc. Arch
  • Emily Jahn
    Emily Jahn
    angehende B.Sc. Arch
Bitte überprüfen Sie Ihre Eingaben:
Vielen Dank, Ihr Download startet in Kürze.